Flieh, flieh! und erlösche nie!

Am 9. Dezember soll in Stuttgart „für eine Welt, in der niemand fliehen muss“ demonstriert werden.

Flucht_Demo

Eine schöne Forderung, die man aus dem feinstaubzerfressenen Stuttgart in die Welt hinausposaunen kann und auf jeden Fall 100 Prozent auf der Seite des Guten steht! Warum nicht gleich: „eine Million Euro für jeden“? Auf einem Kirchentag ist das bestimmt ne schöne Nummer. Alle singen „Hosianna“.
Panzer und Bomben deuten an, dass die Hauptfluchtursache Krieg ist. Flüchtlinge aus Bürgerkriegsstaaten (Irak, Syrien beide inzwischen nahezu befriedet) sind aber unter den Menschen, die in Deutschland Schutz einfordern und einklagen (offene Fälle an deutschen Gerichten: 350 000), die Minderheit. Außerdem leben Syrer / Iraker in ihren Nachbarländern ohne Bedrohung und werden im Allgemeinen gut versorgt. Die Fluchtursache aus anderen Ländern ist der Wunsch nach Besserstellung. Die Leute bekommen in Deutschland eine Rundumversorgung. Deshalb werden junge Männer nach Europa geschickt. Hier kriegen sie alles und können Geld nach Hause schicken. Zusätzlich wird gefordert, dass die Familie nach Deutschland nachkommen darf.  Bisher war der Familie nicht aufgefallen, dass sie fliehen muss. Der Clan soll wenigstens in Teilen nach Deutschland nachziehen. Andere Teile verbleiben, denn Häuser, Autos, Felder werden nicht aufgegeben. Wenn das aufnehmende Land am Ende ist, können die Geflüchtenden wieder zurück. Mag zynisch klingen, aber ich denke es trifft die Realität ziemlich genau,  jedenfalls für den größten Teil der hier ankommenden.

 

Damit die schon länger hier wohnenden und arbeitenden nicht auf solche Gedanken kommen, sehen wir auf dem Bild nicht junge Männer am Flüchten sondern eine idyllische Kleinfamilie. Die dargestellte Familie gibt es vor allem in einer spät industriellen Gesellschaft, in der viele Kinder ein Armutsrisiko darstellen. Im Europa umschließenden Islamgürtel ist sie eine unnatürliche Ausnahme.

Die Abbildung: Vater, Frau im Knierock, Mädchen mit Pippi Langstrumpf Zöpfen, zielt auf das Moralgefühl der hier lebenden Menschen. Tatsächlich wäre eine Reihe junger Männer schlendernd mit Smartphone, die korrekte Darstellungsweise.   Der wirkliche „Flucht“-grund wird zudem verschleiert: Bevölkerungsexplosion.  Die jungen Männer finden in ihrer Heimat keine Anstellung.  Wie gern folgt man da der Einladung der Kanzlerin.

Die nackte Wahrheit interessiert aber niemanden. Damit lässt sich niemand mobilisieren. Und die Seelenmassage, dass man zu den wirklich aufrechten und guten Menschen gehört, wenn frau/man immer mehr Flüchtlinge fordert, gibt es dadurch auch nicht. Also weiter mit der Invasion, bis auch die abgebrühteste Linke und die dusseligste Grüne aus dem bunten Traum erwacht. Klar, ist es zu spät. Aber jede große Zivilisation ist zu Grunde gegangen. Dass ausgerechnet Europa an gnadenloser Dummheit krepiert, ist grausame Ironie der Geschichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s